Aus unserem Logbuch

Frühlingstour im Albtal

von | Mrz 30, 2021 | Logbuch, Unterwegs

Die Temperaturen steigen, der Schnee schmilzt und es beginnt zu blühen. Der Frühling ist da. Zeit für eine Frühlingstour. Wir sind wieder in der Region Albtal und Bad Herrenalb unterwegs und kombinieren heute einige bereits bekannten Touren. Da wir nach dem langen Winter erst noch an unserer Kondition arbeiten wollen, kommt die Tour mit ihren 14 Kilometern nur auf knapp 400 Höhenmeter. Eine Genußtour eben.

Die Tour führt uns über die Teufelsmühle, ein Stück die „große Runde Teufelsmühle“ entlang und zu den wunderschönen Aussichts-Liegen am Hahnenfalzweg. Dazwischen wandern wir viel auf kleinen Pfaden und haben mit dem Aufstieg zur Teufelsmühle über die großen Löcher eines der Highlight in der Region. Aber eines nach dem anderen….

Die Tour beginnt im oberen Gaistal am Skiheim Talwiesenschänke. Von dort folgen wir dem Wildkatzen-Erlebnispfad. Dieser führt uns die ersten 1.5 Kilometer über kleine Waldpfade. Dabei überqueren wir auch die Alb. Diese Überquerung kann nach heftigen Regenfällen problematisch werden. Wir waren einmal nach der Schneeschmelze dort und mussten uns erst eine geeignete Stelle suchen. Bei „normalen“ Gegebenheiten ist die Überquerung aber kein Problem.

Nach drei Kilometern trifft der Weg auf die „Loffenauer Runde“ die uns über das große Loch und die Teufelskammern hinauf zur Teufelsmühle führt. Über diese Passage habe ich schon öfters geschrieben. Es ist eine meiner Lieblingsstellen in der Region. Der Aufstieg ist knackig, verläuft auf kleinen Pfaden und hat stellenweise leichten alpinen Charakter.

Mit der Teufelsmühle haben wir dann bei Kilometerstand 5 den anstrengenden Teil hinter uns und einen grandiosen Ausblick auf die Rheinebene. Bei guter Sicht bis zu den Vogesen.

Nach einer Rast folgen wir zunächst der großen Runde Teufelsmühle in den Wald zur Hahnenfalzhütte. Bei einer Kreuzung führt die große Runde nach links hinunter, wir gehen aber weiter gerade aus (Richtung Kaltenbronn) und folgen dem Weg auf der Höhenlage. Wir befinden uns schließlich auf dem Westweg und folgen diesem bis zur Hahnenfalzhütte die wir dann nach insgesamt knapp 8 Kilometern erreichen.

Der letzte Abschnitt führt uns zunächst nochmals für gut einen Kilometer auf einem schmalen Waldpfad, bis wir darauf hin die letzten zwei Kilometer bis zum Aussichtspunkt mit den Holzliegen auf einem breiten Forstweg gehen. Wer Glück hat uns sich eine freie Aussichtsliege ergattern kann, kann sich hier zurücklehnen und die Aussicht ins Gaistal und auf die gegenüber liegenden Berge genießen.

Zurück zum Ausgangspunkt gibt es mehrere Optionen. Neben der eingezeichneten Route, kann der Abstieg auch über ein Stück des Albtal-Abenteuer-Track erfolgen. Die Passagen führt den Wald hinunter zu der mit Seilen befestigten Stelle. Für den Abstieg ist aber gute Trittfestigkeit nötig.

FAZIT: Eine landschaftlich schöne Tour, die einfach richtig Spaß macht zu laufen. Mit dem Wildkatzenpfad, dem Aufstieg zur Teufelsmühle über das große Loch und den Part über den Westweg, vereint sie mehrere Highlights der Region. Es gibt auch viele Möglichkeiten die Tour zu erweitern.

Outdooractive

Wir verwenden den Dienst Outdooractive, ein Tourenplaner für Outdoor-Aktivitäten.
Mit Deinem Einverständnis wird an diser Stelle eine interaktive Karte inkl. Wanderrouten angezeigt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Outdooractive zu laden.

Inhalt laden

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.