Aus unserem Logbuch

Top 5 der schönsten Herbsttouren

von | Nov 1, 2020 | Logbuch, Unterwegs

Jedes Jahr gegen Mitte Oktober erliege ich regelmäßig dem Irrtum, dass das Jahr nun vorbei ist und der kalte Winter kommt. Ich vergesse einfach, dass wir meist noch bis Ende November einen wunderschönen Herbst haben und durchaus noch einige Wanderungen möglich sind. Und gerade der Spätherbst hat seinen ganz eigenen Charm. Viele Wanderungen, die bereits im Sommer gut zu laufen sind, entfalten im bunten Herbst nochmal eine ganz andere Wirkung.  #germanindiansummer !

Daher an dieser Stelle einige meiner persönlichen Highlights für den Herbst: Meine Top5 Herbsttouren im nördlichen Schwarzwald und in der südlichen Pfalz. Wenn ihr weitere Empfehlungen habt, dann schreibt diese gerne in die Kommentare…


Platz 1: Von Mailkammer über das Felsenmeer und den Kalmit zum Hambacher Schloss

Eine meiner absoluten Lieblingstouren, die gerade im Herbst einzigartig ist. Der Weg führt immer wieder durch wechselnde Waldgebiete mit unterschiedlichen Baumarten. Mischwald wechselt sich mit Nadel- und Laubwald ab. Es geht durch Kiefernwälder, Mischwälder und auf dem ersten und letzten Teilstück führt der Weg sogar durch einen Kastanienwald. Daher ist die Tour an sich schon sehr beeindruckend. Im Herbst jedoch wird sie zu einem ganz besonderen Erlebnis.  

Einziges Manko (und das gilt für die meisten Touren an dieser Stelle): Wochenends sind wir hier definitiv nicht alleine unterwegs. Gerade auf dem Kalmit und an der Hohen Loog Hütte kann es zu größeren Ansammlungen von Menschen kommen. In der Corona-Zeit vielleicht auch nicht unbedingt wünschenswert. Als wir die Tour vor wenigen Wochen gingen, war gerade die Hohe Loog Hütte restlos überfüllt. Es gab eine lange Schlange für die Essensbestellung und Abstandsregeln waren hier schwer einzuhalten. Daher mein Tipp: Wenn möglich unter der Woche laufen, ansonsten lieber notfalls an einem Samstag als Sonntags und eigenes Vesper einstecken.


Platz 2: Der Albtal-Abenteuer-Track

Der Abenteuer-Track ist ohnehin eine meiner Lieblingstouren. Aber auch diese Strecke spielt im Herbst nochmal einen ganz speziellen Reiz aus. Wer die ersten Querfeldein-Passagen aus dem Sommer kennt, wird hier ein ganz anderen Abenteuer-Gefühl erleben. Auch sind durch das Laub gerade diese Passagen nicht mehr so gut zu erkennen. Hier kämpfen wir uns also den Weg durch fast schon unbekanntes Terrain.

Natürlich ist der komplette Abenteuer-Trek mit seinen knapp 25 km schon recht lang. Im Herbst, wenn die Temperaturen auch nicht mehr so hoch steigen, möchte der ein oder andere vielleicht keine so umfangreiche Tour mehr gehen. Daher lohnt sich hier eine kürzere Variante zu laufen. Meine spezielle Version, führt bis zur Hahnefalzhütte und von dort aus dann hinunter zum Skiheim Talwiesenschänke. Kurz nach dem Skihang können wir dann links in den Wald auf den Wildkatzenpfad abbiegen, welcher uns dann zurück nach Bad Herrenalb führt. Diese Wegführung hat zudem den Vorteil, dass wir die Teufelsmühle meiden, die bei schönem Wetter durchaus völlig überlaufen sein kann. Insgesamt kommen wir dann auf 20 Kilometer und 800 Höhenmeter.


Platz 3: Von der Wolfsgrube zum Hohen Horn und dem Brandeckturm

Diese Tour bin ich dieses Jahr das erstmal gegangen. Sie ist kein wirkliches Highlight, hat jedoch seine Vorzüge. Besonders im Herbst laufen wir hier stellenweise durch Unmengen Kastanien und Eicheln. Den Blick auf die Weinberge der Ortenau und gegen Ende auf das Örtchen Durbach.

Ich weiß, ich habe für die Tour auf unserer Webseite nicht gerade die Bestnoten vergeben, aber es ist eine Abwechslung zu den altbekannten Kandidaten und vor allem im Herbst sehr reizvoll.   


Platz 4: Luger 2 Berge Tour (Pfalz)

Die Tour steht stellvertretend für alle Touren in der Pfalz. Der Pfälzerwald ist durch den stark vertretenden Mischwald und den Sandstein die perfekte Region für ausgiebige Herbstwanderungen. Wenn es irgendwo einen deutschen „Indiansummer“ zu erleben gibt, dann in der Pfalz.

Die angesagten und „altbekannten“ Wege wie der Schusterpfad oder der Rimbachsteig, sind alle perfekte Herbsttouren. In Anbetracht der Coronalage möchte ich aber bewusst eine Empfehlung für eine unbekanntere Tour aussprechen: Die 2 Berge Tour in Lug. Eine Tour die vielleicht im Vergleich nicht so spektakulär, aber dafür eben auch weniger überlaufen ist. Der Weg führt letztlich nur über zwei Bergrücken, was aber Gelegenheit für ein ausdauerndes Bad im Pfälzerwald bietet.


Platz 5: Alle Wanderungen rum um die Gertelbach Wasserfälle

Zu den Gertelbach Wasserfällen muss ich vermutlich nicht viel schreiben. Der Aufstieg zum Wiedenfelsen über die Gertelbach Wasserfällen ist zu allen Jahreszeiten ein wunderschöner Weg und fast immer begehbar. Und auch das letzte Teilstück rund um die Hertahütte hat in der Herbstzeit

Das Schöne an den Gertelbach Wasserfällen ist, dass die Tour sich über verschiedenen Varianten verlängern lässt. So können wir die Länge der Tour immer auf die aktuelle Wetterlage und die eigene Tagesform anpassen. Der offizielle Rundweg ist mit insgesamt knapp 10 Kilometer eine wunderschöne Herbsttour für zwischendurch, nicht zu lang und trotzdem wunderschön. Wer möchte kann die Tour bis auf 17 Kilometer verlängern. Mein persönlicher Tipp ist die Erweiterung des klassischen Rundweges über den Wildnis- und Luchspfad auf insgesamt 13,5 Kilometer. Der Pfad führt uns querfeldein durch den Wald, weshalb er gerade zur Herbstzeit ein phänomenales Erlebnis ist.

Allerdings ist der Wildnis- und Luchspfad gerade bei Familien sehr beliebt, weshalb er bei schönem Wetter und an Wochenenden durchaus überlaufen sein kann. Hier am Besten die Parkplatzsituation auf dem Plättig beobachten und vor Ort entscheiden. Lohnend ist der Abstecher aber auf jeden Fall…


Das waren meine persönlichen Top5 Wanderungen für den Herbst…

Die Liste ist bei weitem nicht vollständig und vermutlich auch nur eine Momentaufnahme ?
Wie sieht es bei Euch aus? Welches sind Eure Lieblingstouren im Herbst? Schreibt uns Eure Tipps einfach in die Kommentare… Danke ?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.